Harxheim feiert sein 1250-jähriges Bestehen mit abwechslungsreichem Programm. Foto: Margit Dörr

Harxheim – Mit einem bunten Programm feiert die Gemeinde Harxheim ihr 1250-jähriges Bestehen.

Schon vor zwei Jahren begannen die ersten Planungen. Nun stehen die ersten Feierlichkeiten bevor. „Alles ist im Zeitplan“, zeigt sich der erste Beigeordnete der Gemeinde Klaus-Werner Fritzsch zufrieden. Ein etwa fünfzehnköpfiger Ausschuss unter seiner Federführung hat die Organisation übernommen. Jeden Monat von Mai bis Dezember gibt es eine Veranstaltung. „Es soll für alle Alters- und Interessengruppen etwas dabei sein“, hatten sich die Organisatoren vorgenommen.

Der offizielle Start ist das Wochenende vom 9. bis 11. Juni, an dem in und um die Sporthalle gefeiert wird. Am Freitagabend findet ein Festakt mit geladenen Gästen statt, samstags eine lockere Geburtstagsparty, bei der die Vereine sich mit Darbietungen und mit kulinarischen Angeboten beteiligen. Dabei werden auch die Gewinner des Fotowettbewerbs, der im letzten Jahr startete, bekanntgegeben. Über 100 Bilder wurden eingereicht. Am Sonntag sind die Jüngsten zum Kinderfest eingeladen und die gesamte Bürgerschaft zu Kaffee und Kuchen – Gastgeber ist sozusagen das Geburtstagskind, nämlich die Gemeinde. Spielmobil, Hüpfburg und als besonderen Gast Oliver Mager erwarten die Besucher.

Jedoch laden die beiden Kirchengemeinden schon am 21. Mai um 11 Uhr zur Maiandacht am Kapellchen ein. Im Anschluss gibt es eine herzhafte Vesper. Am Kerbesamstag veranstaltet die SG 03 auf dem Dorfplatz „Harxheimer Spiele“.

Das nächste außergewöhnliche Event ist für den 28. Juli geplant. Dann geht’s wieder hinauf zum Kapellchen zum „White Dinner“. Ganz in Weiß gekleidet kann jede Bürgerin, jeder Bürger teilnehmen. Es soll etwas Kulinarisches für ein Büffet und – wenn vorhanden ein Musikinstrument – mitgebracht werden und bei herrlicher Aussicht der Abend an einer weiß gedeckten Tafel genossen werden.

August und September stehen im Zeichen der Musik. Im Rahmen des Weinhöfefestes am Samstag, 20. August, organisiert der Gesangverein ein Chorfestival mit befreundeten Chören im Hof Schertz. Am 9. September findet hier ein Konzert für Liebhaber der klassischen Musik statt. „Ein ganz besonderes Erlebnis“, ist sich Fritzsch sicher.

Die Seniorenfahrt, die die Gemeinde jedes Jahr anbietet, führt dieses Mal am 26. September als Jubiläumsfahrt ins Kloster Lorsch, weil in dem Kodex des Klosters Harxheim zum ersten Mal erwähnt wurde.

Am Sonntag, 1. Oktober, spielt mal wieder der junge Wein eine Rolle, denn dann wird auf den Dorfplatz zum Federweißenfest mit dem rheinhessischen musikalischen Urgestein Billy Crash geladen. Eine spannende Veranstaltung für Alt- und Neubürger ist der Bilderabend am 10. November im evangelischen Gemeindehaus, bei dem alte und aktuelle Foots aus dem Dorf gezeigt und dazu die entsprechenden Geschichten erzählt werden. Mit dem Adventskonzert am 17. Dezember in der evangelischen Kirche, das von den Chören des Gesangsvereins gestaltet wird, klingt das Jubeljahr dann aus.

Eine bleibende Erinnerung ist das Festbuch, das in den nächsten Tagen erhältlich sein wird (Kosten: 17,90 Euro). Buch und Karten für das klassische Konzert können erworben werden in der Gemeindeverwaltung, im Multishop und bei Blumen Lenz-Petri.

Teilen
Vorheriger ArtikelDurch Fußgängerzone gerast
Nächster ArtikelFastnachtsmotto 2018 steht fest
Seit 2007 bin ich für die Lokale Zeitung in der VG Bodenheim tätig, war aber auch schon in Mainz, Nierstein, Oppenheim und in der VG Nieder-Olm. Es macht mir Freude, über Kulturelles, über Neuigkeiten in Schulen, Kindergärten zu berichten. Ich interessiere mich für Lebensgeschichten einzelner Menschen sowie für die Geschichte von Gruppen oder Vereinen. Mein besonderes Interesse gilt den Kirchen und Kirchengemeinden.