Der Nieder-Olmer Martin Godulla spendet an Camarakreis und Powerclub 2200 Euro, die er anlässlich seines runden Geburtstages gesammelt hat. Foto: Annette Pospesch

NIEDER-OLM – Auf Geschenke hatte Martin Godulla an seinem 80. Geburtstag verzichtet. Dafür bat der Nieder-Olmer um Geld – aber nicht für sich, sondern für einen guten Zweck. Viele Gäste, Freunde und Familie, hatte der ehrenamtlich als Küster in der katholischen Pfarrgemeinde St. Franziskus tätige Jubilar zu seinem Geburtstagsfest ins Camarahaus eingeladen. Alle hätten großzügig gespendet, freut sich das Geburtstagskind. Insgesamt kamen auf diese Weise 2200 Euro zusammen.

Die symbolischen Spendenschecks überreichte Martin Godulla nun an Hildegard Becher, Vorsitzende des Camarakreises Nieder-Olm e.V., der Verein unterstützt Hilfsprojekte in Brasilien und dem Kongo und an Andrea Keber, Organisatorin des Powerclubs, eine Initiative der katholischen Kirchengemeinde, die seit vielen Jahren in geschütztem Rahmen Menschen mit unterschiedlichen Handicaps einen organisierten Treff anbietet.

„Das Leben hat mich reich beschenkt, da brauche ich mit 80 keine großen Geschenke mehr und spende besser für einen guten Zweck“, begründet Martin Godulla, dem man sein Alter überhaupt nicht ansieht, seine gute Tat. „Ich kann das allen nur zur Nachahmung empfehlen! Darüber hinaus tut man auch seinen Gästen oftmals einen Gefallen damit, denn häufig ist es gar nicht so einfach, zu wissen, was man schenken soll. Das weiß ich aus eigener Erfahrung“, lacht der Jubilar.

Teilen