Die Malteser bilden weiter Integrationslotsen aus. Entsprechende Schulungen finden Ende Mai statt. Foto: Malteser

MAINZ – Seit gut einem Jahr begleiten von den Maltesern ausgebildete Integrationslotsen Flüchtlinge in Mainz. Sie unterstützen bei Fragen im Alltag, erleichtern den Start in der ersten eigenen Wohnung und stehen den Geflüchteten mit Rat und Tat zu Seite. Der Bedarf an Integrationslotsen ist jedoch längst nicht gedeckt.

Die Malteser suchen daher weitere Begleiter. Die Basisschulung findet statt am 23. Mai und 30. Mai 2017, jeweils 18.30 Uhr, in der Robert-Koch-Str. 21. In der Basisschulung zum Malteser Integrationslotsen werden alle Interessierten im Rahmen des Betreuungskonzeptes auf ihre ehrenamtliche Tätigkeit vorbereitet. Die Teilnehmer lernen die Besonderheiten von Kommunikation im interkulturellen Kontext sowie Möglichkeiten, die eigene Hilfestellung gewinnbringend einzusetzen.

Das notwendige Wissen und die Sicherheit für eine anschließende Begleitung erhalten sie in vielfältigen Schulungen und Informationsveranstaltungen. In ihrer Tätigkeit werden sie durch eine Koordinatorin unterstützt und profitieren vom Erfahrungsaustausch in regelmäßigen Gruppenabenden.

Rund 40 Menschen aus Mainz sind bisher Ansprechpartner für Geflüchtete und begleiten Einzelne oder Familien im Rahmen des Projektes der Malteser Integrationslotsen. Sie unterstützen derzeit rund 70 Geflüchtete, unter anderem bei der Suche nach dem passenden Sportverein, verbringen gemeinsame Zeit bei einem Museumsbesuch oder beantworten Fragen rund um Jobsuche oder Ausbildung. Für die Begleitungen werden vorab Hobbies, Alter und Wohnort miteinander abgestimmt, sodass ähnliche Interessen Lotsen und Geflüchtete verbinden und die Freizeit gemeinsam gestaltet werden kann.

Wer sich ehrenamtlich als Integrationslotse bei den Maltesern engagieren möchte, melde sich unter 06131/2858-830 oder linda.jansen@malteser.org.

Teilen