Romantisches Zweierpicknick beim „Wein-Picknick im Park“ in Bodenheim. Foto: Claudia Röhrich

Bodenheim – Kosten, plaudern und chillen hieß es in Bodenheim. Die zehn Mitglieder des Top3-Teams und des Verkehrsverein Bodenheim e.V. haben mit ihrer Wein- und Genussidee eine besondere Attraktion: Das „Wein-Picknick im Park“ in Bodenheim. Die Dolles-Wiese direkt hinterm VG-Rathaus und neben dem Bürgerhaus Dolles diente als einzigartige Location, dort fand der Event schon das sechste Mal Ende April statt. Das Konzept: Für 20 Euro erhielt jeder Teilnehmer eine prall gefüllte Picknick-Weinkiste und nahm an einer Weinprobe teil.

Die Weinprobe wurde zum 15. Jubiläum der öffentlichen Weinprobe Bodenheim Top3 erstmals aus der Taufe gehoben. Die 14 Weine und ein Prosecco stammten von den 18 Winzern, die im vergangenen Jahr am Top3-Wettbewerb am Kerbesonntag im September teilgenommen hatten. Es begann geschmacklich mit einer 2016 Silvaner Spätlese vom Weingut Sonnenhof und endete mit einem 2012 Spätburgunder vom Weingut Gauer. „Das Interesse an der Veranstaltung ist nicht nur konstant, sondern sogar noch gestiegen“, freute sich der Leiter des Arbeitskreises TOP3, Michael Bonewitz, „von damals 100 Picknickplätzen vor sechs Jahren stehen nun seit längerem 150 Plätze zur Verfügung“.

In den vergangenen Jahren waren die Karten schnell vergriffen, so dass auch diesmal eine Nachrückliste geschrieben werden musste. Die Ehrenamtlichen bauten genügend Sitzgruppen auf, aber einige Teilnehmer hatten dennoch ihre bequemen Campingstühle unterm Arm und sich Decken und Kissen fürs Picknick mitgebracht. Zehn Minuten nach Eröffnung stand schon der Sieger vom Muffin Wettbewerb fest, Alex Laue kam mit den Resten des einzigen weißen Muffins zu Michael Bonewitz marschiert und durfte sich über eine kostenlose Teilnahme am Weinlehrpfad im September glücklich schätzen.

Trotz des kühlen Wetters kamen alle Ticketinhaber zum vierstündigen Event, ausgerüstet mit warmer Kleidung und Fleece-Decken sowie heißem Tee und Kaffee. Die fleißigen Helfer standen jederzeit bereit, die guten Bodenheimer Tröpfchen auszuschenken. Zwei Tage hatte das Befüllen der Picknicktüten und Weinkisten gedauert. Mit je einem: Ei, Mettwürstchen, Brötchen, Muffin, Kräuterquark, Prosecco, roten Deckchen sowie Brezeln, Trauben, Käsewürfeln und einer Flasche Wasser wurden sie bestückt. Wem das nicht reichte, am Weinstand gab es noch reichlich Nachschub.

Teilen