25000 Kraftfahrzeuge: So sieht es in der Kurmainzstraße jeden Tag aus. Foto: Helene Braun

Finthen – Schon seit einer Weile hatte der Ortsbeirat in Finthen die Verbesserung des Straßenbelags auf der Ortsdurchfahrt Flugplatz- und Kurmainzstraße gefordert. 25.000 Autos befahren diese Strecke Tag für Tag, und die Bewohner sind vom Lärm geplagt. Insbesondere in der Nacht stören die passierenden Lkw der US-Army aus Wackernheim den Schlaf der Finther durch lautes Rumpeln. Zur Verbesserung der Situation kam aus dem Ortsbeirat auch die Idee, eine Tempo-30-Zone zwischen 22 und 6 Uhr einzurichten.

Seit dem 10. April ist dies nun Realität. Verkehrsdezernentin Katrin Eder mit dem Leiter der Verkehrsbehörde, Udo Beck, und Ortsvorsteher Herbert Schäfer trafen sich dort, um die neue Situation zu begutachten.

15 Schilder säumen nun die Straßen links und rechts und sind, wie Schäfer befindet, sehr gut und übersichtlich angeordnet. Nun heißt es abwarten. Für zwei Wochen ist eine Eingewöhnungsphase festgelegt. Danach wird kontrolliert. Nun soll nach dem Willen Schäfers und des Ortsbeirates noch ein lärmmindernder Belag auf der ganzen Strecke aufgebracht werden. Die Stellen, wo dies schon geschehen ist, beurteilen die Finther positiv. Ob der Belag aber wirklich kommt, ist noch offen.

Herbert Schäfer sagte über die Temporeduzierung: „Es ist ein kleines Ostergeschenk für uns.“ Nun hofft er noch, dass das Tempolimit von 30 km/h in der Nacht fruchtet und die Finther wieder ruhig schlafen können.

Teilen
Vorheriger ArtikelTierheim öffnet seine Pforten
Nächster ArtikelOsterkrone sorgt für Farbtupfer am Gänsmarkt
Helene Braun
Seit 2003 bin ich für die Lokale Zeitung journalistisch tätig. Von 2014 bis Ende 2018 war ich Redaktionsleiterin für die Mainzer Stadtteile und die Verbandsgemeinde Bodenheim. Meine heutigen Schwerpunkte liegen auf allem, was im und vor Ort geschieht und für die Leser interessant ist. Dies sind Berichte, Reportagen und Fotos aus Lokalpolitik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur, Vereinen, zu besonderen Events und kuriosen Begebenheiten.