Der Vorstand des neu gegründeten Zornheimer Orgelbauvereins stellt sich zum Gruppenfoto: Christiane Herz, Albert Schmedding, Andrea Keber, Ferdinand Utner, Manfred Götz, Dr. Jörg Leuninger, Theo Müller, Hermann Stadtmüller, Dekan Pfr. Hubert Hilsbos. Foto: Annette Pospesch.

Zornheim – Die katholische Kirche St. Bartholomäus in Zornheim braucht dringend eine neue Orgel. Nach langer intensiver Vorlaufphase gründete sich jetzt der „Orgelbauverein St. Bartholomäus der Pfarrgemeinde St. Franziskus von Assisi Nieder-Olm“, um die Erneuerung zu beschleunigen.

„1931 wurde die Zornheimer Orgel mit damals modernen, aber günstigen Materialien gebaut“, informierte Dekan Pfarrer Hubert Hilsbos von der katholischen Pfarrgemeinde St. Franziskus von Assisi Nieder-Olm, zu der auch die Zornheimer Kirche gehört, die versammelten Zuhörer im Bartholomäushaus. Es handle sich um eine sogenannte Multiplex-Orgel, die leider nicht dem gewohnten Standard einer guten Orgel entspräche. Pläne, diese Orgel durch ein vernünftiges, aber gebrauchtes Instrument zu ersetzen, habe es in den vergangenen Jahren immer wieder gegeben, aber auch wieder verworfen worden, berichtete Pfarrer Hilsbos. Dr. Manfred Wittelsberger, Orgelsachverständiger des Bistums Mainz, erläuterte daher der Gründungsversammlung noch einmal die Notwendigkeit eines Orgelneubaus, der mit Kosten von rund 430.00 Euro eine große Herausforderung für die kommenden Jahre darstelle.

Einstimmung wurde dennoch von den 34 Anwesenden der Gründungsbeschluss gefasst, dann stand das Studium der Satzung auf dem Programm. „Zum größten Teil ist es ein juristischer Standardtext, der aber auf Zornheim und unsere Situation angepasst wird“, informierte Pfarrer Hubert Hilsbos. Die Gründungsmitglieder einigten auf den Mindestbeitrag von 30 Euro pro Jahr. Eine Anschubfinanzierung von 50.000 Euro versprach an diesem Abend Gründungsmitglied Peter Eugen Eckes und wurde dafür mit großem Beifall bedacht.

Dank optimaler Vorbereitung lief auch die Wahl des Vorstandes reibungslos und einstimmig ab. Gewählt wurden: Christiane Herz (Vorsitzende), Ferdinand Utner (stv. Vorsitzender), Albert Schmedding (Kassenwart), Andrea Keber (Schriftführerin), Manfred Götz, Dr. Jörg Leuninger, Theo Müller, Hermann Stadtmüller (Beisitzer), Dekan Pfr. Hubert Hilsbos (Mitglied kraft Amtes).

Teilen