Beförderungen wurden vorgenommen von Stadtfeuerwehrinspekteur von Mainz, Martin Spehr und von Wehrführer Steffen Molitor: Zum Feuerwehrmann wurden die Anwärter Tim Bölker, Benjamin Clausing, Viktor Schüler, Pascal Pfannes befördert. Oberfeuerwehrmann wurde Christopher Ludwig, Jennifer Ludwig und Marco Mühleis Hauptlöschmeister. Brandmeister wurden Oliver Seiler sowie Andreas Hünig. Links Stadtfeuerwehrinspekteur von Mainz, Martin Spehr, rechts Wehrführer, Steffen Molitor. Foto: Claudia Röhrich

Drais – Die FF Drais und der Förderverein, Freiwillige Feuerwehr Drais e.V., ehrten bei der Generalversammlung 2017 zahlreiche Mitglieder für ihr langjähriges Engagement in der Feuerwehr und im Förderverein, u.a. wurden durch den Stadtfeuerwehrinspekteur von Mainz, Martin Spehr, Beförderungen vorgenommen.

Nach vier illustrierten Abteilungsberichten und einem Kassenbericht wurde der Vorstand durch die Versammelten entlastet.

Die Aktiven der FF Drais hatte eine spezielle Ehrung für ihre Wehrführer Steffen Molitor und Wehrführer a.D. Kai Schüler vorbereitet und dazu einen originellen Film und personalisierte Backsteine als Anerkennung für ihr 35-Jähriges kreiert. Zu den zwei Genannten erhielten noch drei weitere Kameraden das Goldene sowie zwei Kameraden Silberne Feuerwehrzeichen des Landes verliehen. Aus dem Feiern kamen die Kameraden 2016 gar nicht raus, dies erfuhren die Anwesenden aus dem Rechenschaftsbericht – mit dem Neujahrsempfang ging es los und endete mit dem Silvesterschwimmen. Aber dennoch konnte die FF Drais 39 Einsätze meistern, darunter Amtshilfe am Tatort Lerchenberg und Bekämpfung eines Brandes am Draiser Bücherschrank. 282 Stunden investierte die Mannschaft in den Brandsicherheitswachdienst und etliche Stunden in ihre Ausbildung.

Zur gut aufgestellten Mannschaft gehören 47 Aktive davon befinden sich acht in Ausbildung, 23 Gruppenführer sowie 28 Atemschutzgeräteträger. 33 Mitglieder gehören der Kapelle an, 21 zur Jugend-, 10 zur Kinderfeuerwehr, 33 zu den Inaktiven sowie zu den 462 Fördernden.

Für die Zukunft wünschte sich der Wehrführer einen Ersatz für das Löschgruppenfahrzeug, das alte hat immerhin schon 35 Jahre auf dem Buckel. Thomas München, Vorsitzender der Kapelle, berichtete vom 60-jähigen Jubiläum aber nicht nur, die Musiker hatten insgesamt 22 Auftritte für die sie 40 Mal mit ihrem Dirigent Christopher Ludwig proben durften.

Bei dieser Gelegenheit wies München noch auf die neue Website der Kapelle hin: www.fk-drais.de. Premiere-Termin in diesem Jahr ist für alle die Darstellung der Feuerwehrarbeit am Tag der Deutschen Einheit, an einem Stand in Mainz. Ortsvorsteherin des Lerchenbergs, Sissi Westrich (SPD), hofft auf Unterstützung der FF Drais, sei es musikalisch oder technischer Art, bei den anstehenden Feierlichkeiten zur 50. Jahrfeier auf dem Lerchenberg. Für 50-jährige Mitgliedschaft im Förderverein FF Drais e.V. dankte der Wehrführer Edwin-Jakob Gölz sowie für 50-jährige inaktive Mitgliedschaft Otto Katluhn in der FF Drais.

Teilen