Die Verkehrsberuhigung in der Heuerstraße soll nach dem Willen der Freien Wähler deutlich erweitert werden. Foto: Oliver Gehrig

Hechtsheim – Deutlich verkürzt wurde vor einigen Jahren der verkehrsberuhigte Bereich in der Heuerstraße. Doch nun entsteht in der Nachbarschaft das Neubaugebiet „Am Weidezehnten“. Für die Freien Wähler war das der Anlass, in der jüngsten Sitzung des Ortsbeirates eine erneute Ausweitung der Verkehrsberuhigung in der Heuerstraße auf den ursprünglichen Zustand zu beantragen. Dazu soll die Beschilderung „Durchfahrt verboten/ Anlieger frei“ im Kreuzungsbereich zur Bürgermeister-Dreibus-Straße und zur Dr.-Karl-Schramm-Straße in Fahrtrichtung Rheinhessenstraße aufgestellt werden. Zusätzlich fordern die Freien Wähler in ihrem Antrag, das Schild „Durchfahrt verboten“ plus „landwirtschaftlicher Verkehr frei“ in Fahrtrichtung Rheinhessenstraße an die neue Ausfahrt des neuen Wohngebietes vorzuverlegen.

„An den Weidezehnten gibt es künftig 300 bis 400 neue Verkehrsteilnehmer“, erläuterte Fraktionssprecher Gerhard Wenderoth den Hintergrund. „Ich halte es daher für gerechtfertigt, die Verkehrsberuhigung so wieder herzustellen wie ursprünglich vorgesehen.“ Unterstützung gab es von der SPD. „Die Heuerstraße hat sich zu einer unerfreulichen Durchgangsstraße entwickelt“, klagte Klaus Euteneuer. Er forderte die Verwaltung auf, hier häufiger die Geschwindigkeit der Verkehrsteilnehmer zu messen.

Bedenken äußerte Birgit Zehe-Clauß (FDP). Sie forderte, den Antrag an die Verkehrskommission zu überweisen. „Wir müssen das vor Ort entscheiden.“ Nach den Treffen der Verkehrskommission habe es wenig Feedback gegeben, entgegneten Wenderoth und Hans-Peter Bohland (CDU). „Dann müssen wir die Verkehrskommission zielführender gestalten“, forderte Dr. Rupert Röder (Grüne). Der Antrag auf Überweisung in die Verkehrskommission wurde schließlich mehrheitlich auf den Weg gebracht.

Teilen
Vorheriger ArtikelProvisorium bleibt noch lange bestehen
Nächster ArtikelMekka der Weingenießer
Oliver Gehrig
Ich bin gebürtiger Mainzer, Jahrgang 1967 und seit mehr als 20 Jahren hauptberuflich journalistisch in den Bereichen Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport tätig. Für die Lokale Zeitung berichte ich seit 2014 aus Bretzenheim, Hechtsheim, Lerchenberg, HaMü, AKK und der Oberstadt sowie aus Finthen und Gonsenheim. In meiner Freizeit fahre ich gerne Fahrrad. Weitere Hobbies sind Tennis, Fußball und Aquaristik.