Für die Übergabe der Spende durch Friedhelm Krost, Vorsitzender, und Erich Skarupke, Geschäftsführer, warfen sie die Kinder und Erzieherin Yvonne Stritter noch einmal in ihre Zugenten-Kostüme. Foto: Helene Braun

Marienborn/Mombach – Toll sahen sie aus, gelb-orange und leuchtend, die Kinder der Kita in der Ruhestraße in Marienborn. Mit Erzieherin Yvonne Stritter hatten sie sich für den 60. Jugendmaskenzug als Zugenten verkleidet, und die Jury wählte sie unter die Preisträger.

Der Carneval Verein Mombach – Die Eulenspiegel ließ sich nicht lumpen und spendete wie alljährlich 444 Euro, diesmal an die Marienborner. Friedhelm Krost, Vorsitzender, und Geschäftsführer Erich Skarupke überreichten den symbolischen Scheck. Dafür hatten sich die Kinder noch einmal in ihre Zugenten-Kostüme geworfen.

Tatkräftig mitgeholfen bei den Kostümen hätten die Kinder, erzählte die Erzieherin. Ausgeben wollen sie das Geld für Ausflüge oder eine Übernachtung im Kindergarten mit Pizza, wie es die künftigen Schulanfänger gerne tun.

Teilen