Die Sonderschau „Grillen“ lockt in Halle 1. Foto: Oliver Gehrig

Mainz – Die 46. Rheinland-Pfalz-Ausstellung lockt noch bis 26. März auf das Messegelände. Die Besucher haben wieder die Möglichkeit, diese größte Verbrauchermesse des Landes mit allen Sinnen zu genießen. Denn sie haben die Qual der Wahl aus zehn Themenwelten, die es in 19 Messehallen zu entdecken gilt.

685 Aussteller präsentieren das Beste aus den Bereichen Bauen und Renovieren, Energiesparen, Haushalt und Genuss, Wohnen, Garten, Mode, Gesundheit und Wellness, Fahrzeuge, Dienstleistungen und Medien. „Vieles ist neu und vieles ist anders“, sagte Geschäftsführer Sebastian Kreuser von der Ram Regio Ausstellungs GmbH bei der Eröffnung der Messe vor rund 500 Gästen auf der Showbühne im Modebereich, darunter Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Oberbürgermeister Michael Ebling. Kreuser spielte auf das neue Logo an, das den Umriss von Rheinland-Pfalz zeigt. Zudem sei die neue Hallenordnung deutlich übersichtlicher und strukturierter. Kreuser ging auch auf die Historie der Messe ein. Diese war bis 1972 am Rathaus und danach im Volkspark, bis sie 2005 an ihren heutigen Ort im Messegelände umzog.

Die Sonderschau „Grillen“ in Halle 1 lockt an allen Tagen mit 70 Premium-Grills namhafter Hersteller zu Preisen von 150 bis 5000 Euro. Die zweite Sonderschau „World Press Photo“ zeigt die 150 besten Fotos der World Press Foundation. „Freier Journalismus ist in diesen Tagen ein besonderes Thema geworden“, betonte Kreuser. Die Weinmesse „Regio Wein“ lockt Weingenießer von 24. bis 26. März in Halle 17. Dort können Weinfreunde Rebensäfte der Region entdecken, erleben und kaufen. Weitere „Messen in der Messe“ haben die Themen „Sicheres Zuhause“ „Faire Welten“ und „Touristik“. Die „MVB Kids Welt“ von 24. bis 26. März in Halle 7A sowie tägliche Modenschauen, Kochshows und Grillshows runden die Messe ab. Als besonderer Clou ist die benachbarte „Power-to-Gas“-Anlage zu besichtigen, Anmeldungen zur Besichtigung sind bei der Energieagentur an Stand 902 in Halle 9 möglich.

Der Eintritt zur Messe kostet 9 Euro,, ermäßigt 7 Euro, für Schüler im Klassenverband je 5 Euro, Kinder bis zwölf Jahre sind frei. Die Besucherparkplätze kosten 3,50 Euro. Es gibt Messebusse vom Hauptbahnhof aus, die Eintrittskarte ist auch Beförderungsschein.

Weitere Infos gibt’s im Internet unter www.rheinland-pfalz-ausstellung.de.

Teilen