Die Sparkassenstiftung unterstützt Integrationsprojekte der KVHS mit 38000 Euro. Foto: red

Der Vorstand der Sparkasse Mainz, Thorsten Mühl und Michael Weil, überreichte gemeinsam mit Landrat Claus Schick der Kreisvolkshochschule (KVHS) eine Spende über 38.000 Euro. Monika Nickels, Leiterin der KVHS, nahm die Spende entgegen.
Damit werden zwei sozialpädagogische Projekte in der Integrationsarbeit unterstützt. Die KVHS wird die Summe zum einen für eine Maßnahme zur Vorbereitung von Geflüchteten in Deutschland auf den deutschen Arbeitsmarkt verwenden. Zum anderen wird ein weiterer Teil der Spende zur Vertiefung der Allgemeinbildung von Berufsschülern auf dem Gebiet der EDVKenntnisse eingesetzt.

Landrat Claus Schick stellt mit Blick auf die langjährige Arbeit der KVHS fest: „Unsere Kreisvolkshochschule hat im Bereich der pädagogischen Integrationsarbeit eine herausragende Expertise entwickelt und auch gezeigt, dass sie diese wertvollen Projekte erfolgreich umsetzt.“ Thorsten Mühl, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Mainz, betont: „Als Sparkasse sind wir auf vielen Gebieten des gesellschaftlichen Zusammenlebens engagiert. Ein wichtiger Erfolgsfaktor für eine gelungene Integration ist ohne Zweifel das Thema Bildung. Darum fördern wir aus Überzeugung gezielt diesen Ansatz.“
„Die Sparkasse ermöglicht uns mit ihrer Unterstützung, unsere Projekte so anzupacken, dass sowohl die Geflüchteten, als auch unsere Unternehmen in der Region davon profitieren“, freut sich Monika Nickels, Leiterin der KVHS. Michael Weil, Vorstand der Sparkasse Mainz, hält fest: „Eine gelungene Integration ist kein Automatismus. Es braucht dafür sowohl persönliches Engagement als auch professionelle Umsetzung. Die erfolgreiche Arbeit der KVHS ist für beides ein Paradebeispiel.“

Teilen