Chris de Burgh gastiert im Juni in Ingelheim an der Burgkirche. Foto: Veranstalter

Im Rahmen seiner „A Better World“-Tour gastiert Chris de Burgh am 23. Juni an der Burgkirche. Im Gepäck wird Chris de Burgh unter anderem Songs seines 21. Albums „A Better World“ haben.

Der Titel dieser Veröffentlichung, deren mit wenigen Strichen gemaltes Cover eine aus dem verdörrten Erdboden wachsende bunte Blume zeigt, ist Programm. „Bethlehem“, die rockige erste Single (im Geiste seiner früheren kantig-tempogeladenen Lieder wie beispielsweise „Don’t Pay The Ferryman“ von 1982), setzt das Weltgeschehen in poetischen Bezug zu dem biblischen Schlüsselort. Der Song „Homeland“ stellt sogar die Flüchtlingsthematik in den Mittelpunkt und zeigt Chris de Burgh als lyrischen Gegenwartschronisten.

15 Stücke umfasst die Platte. Sie beinhaltet all das, was die Fans an den Kompositionen des irischen Künstlers lieben: Balladen und Episches plus Kompositionen, die irisch-folkloristisch gefärbt sind, aber auch mal dezent-swingend daherkommen. Die Shows von Chris de Burgh wären natürlich nicht rund, wenn er nicht auch seine größten Hits wie „Lady in Red“, „Missing You“ oder „Don’t pay the Ferryman“ spielen würde.
Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf in Ingelheim bei der Tourist-Information sowie bei der Buchhandlung Wagner. Online sind die Karten über die Homepage des Frankfurter Hofs in Mainz und den Ticketanbieter www.ztix.de erhältlich.

Teilen
Vorheriger ArtikelEmpfang der Ortsgemeinde Wackernheim
Nächster Artikel168 Nachwuchssportler geehrt
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.