Im Programm "Liebe und andere Desaster" spielt das Trio Jazzklassiker und unbekanntere Stücke rund ums Liebesleben. Foto: privat

Finthen – Das wird ein echter Festtags-Leckerbissen, wenn Frau Becker lecker Bar Jazz singt. Von Billie Holiday bis Tom Waits spannt sie den Bogen. Am Sonntag, dem 6. Mai, um 18.00 Uhr ist Cordula Becker zu Gast im Mainzer Atrium Hotel. Begleitet wird sie von Johannes Steinbronn an Piano Trompete und Akkordeon und von Florian Werther am Kontrabass.
Im Programm „Liebe und andere Desaster“ spielt das Trio Jazzklassiker und unbekanntere Stücke rund ums Liebesleben. Ob Schwebezustand, Trennung oder Trauer – die liebe Liebe hat viele Seiten. Sie kann so schön sein … und genauso schön kann sie sich anhören.

Über die Musiker: Cordula Becker lebt in Wiesbaden, arbeitet in Frankfurt und kommt aus Mainz. Ihre Liebe zum Gesang hat sie schon in ihrer Schulzeit entdeckt. Während des Studiums sang sie Gospel. Dann kam der Jazz – mit Auftritten in Bars, auf Firmenfeiern und anderen Events. In ihrer Combo „Frau Becker singt“ steckt jede Menge Herzblut für Leib und Seele.
Johannes Steinbronn lebt und arbeitet in Mainz. Bevor er sich dem Jazz und Blues verschrieb, bestimmten Blas- und Kirchenmusik sein Leben. Als Barpianist, Blueskeyboarder und Theatermusiker war er unterwegs. Heute spielt er in der FAZ-Bigband Trompete und mit Frau Becker seine TOP50. Bei ihr ist er auch für die Arrangements verantwortlich und sorgt dafür, dass alles so schön nach Jazz klingt, auch wenn manchmal Pop und Rock drin ist.

Florian Werther lebt und arbeitet in Mainz. Hier hat er an der Musikhochschule Gitarre und in Köln Kontrabass studiert. Er ist Profi und unterwegs in vielen verschiedenen Formationen im Rhein-Main-Gebiet. Auf seinen Saiten trägt er Frau Becker durch den Abend. Er ist das Fundament, die Ruhe, die Kraft.

Save the Date:
Sonntag, 6. Mai, 18.00 Uhr, Atrium Hotel Mainz. EUR 35,- für Konzert und Büffet. Getränke exklusive. Reservierungen unter: Tel. 06131 491-0 oder per E-mail unter info@atrium-mainz.de

Vorheriger Artikel„Hallo, süße Frau“
Nächster ArtikelQualifiziert für den Bundeswettbewerb
Helene Braun
Seit 2003 bin ich für die Lokale Zeitung journalistisch tätig und seit 2014 Redaktionsleiterin für die Mainzer Stadtteile und die Verbandsgemeinde Bodenheim. Schwerpunkte liegen auf allem, was im und vor Ort geschieht und für die Leser interessant ist. Dies sind Berichte, Reportagen und Fotos aus Lokalpolitik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur, Vereinen, zu besonderen Events und kuriosen Begebenheiten.