Teilen
Im Niersteiner Johanneshaus herrschte närrische Stimmung. Foto: red

NIERSTEIN – Bei der traditionellen Faschingssitzung mit Kreppelkaffee hatten die Akteure im Johanneshaus allen einen humorvollen und abwechslungsreichen Nachmittag geboten. Mit Vorträgen in der Bütt, dem Kinderballett, Gesangseinlagen und Livemusik sorgte die Pflegeinrichtung für eine ausgelassene Stimmung im Saal und einen Karnevalshöhepunkt voller Lebensfreude.

Die Senioren schunkelten zur Musik von Michael Schubert, dem Virtuosen auf dem Akkordeon, und sie sangen lautstark mit, als die 20 Mitglieder des Johanneshaus-Chores unter der Leitung von Gertraud Degreif Faschingsklassiker wie „Am Rosenmontag“, „Rucki Zucki“ oder „Heile, heile Gänsje“ zum Besten gaben.
Im Johanneshaus werden rheinhessische Tradition und Kultur groß geschrieben. Das gilt auch für die diesjährige Faschingssitzung mit vielen alten Hasen unter den Akteuren, dem bewährten Senioren-Elferrat mit deren Sitzungspräsidentin Olga Kessel. Die bereits seit 20 Jahren als Pflegerin im Johanneshaus beschäftigt ist und in diesem Jahr zum ersten mal mit närrischer Bravour den Vorsitz innehatte. Zur Entourage des närrischen Hofstaates gehörten unter anderem ihre Durchlauchten Anna Ehrhardt und Marion Walsch, die außerhalb der fünften Jahreszeit als Pflegedienstleiterin beziehungsweise in der Heimverwaltung des Johanneshauses arbeiten.
Einrichtungsleiter Uwe Johannsen begrüße als mittelalterlicher Faschings Herold den Rat, das Auditorium, die Akteure, darunter auch die Ehrengäste Manfred und Gertrud Orsagh aus der Büdd und übergab den Hausschlüssel in die Hände der bis Aschermittwoch regierenden Mitglieder des Elferrates.

Teilen
Vorheriger ArtikelWo Trump Kim Jong Un trifft
Nächster ArtikelViele hochkarätige Narrenstars kommen gerne nach Drais
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.