Jongleurin Jessica Savalla tritt in der Frauentagsshow am 10. März auf. Foto: Veranstalter

GINSHEIM-Gustavsburg – Das aktuelle Programmheft des Achterbahn e.V. liegt ab sofort aus, und zwar überall dort, wo Kultur groß geschrieben wird.
Fast schon traditionell startet die Saison im März mit einer Show zum Internationalen Frauentag. Sechs Künstlerinnen aus den Bereichen Luftartistik, Kabarett, Jonglage, Ballonkunst, Comedy und Akrobatik begeistern am 10. März um 20 Uhr beim Varieté für alle. Mit dem Figurentheater „Oh, wie schön ist Panama“ entführt Puppenspieler Manfred Küster Kinder ab vier Jahre am 11. März um 11 Uhr in Janoschs Traumstunde.
Die 12-Minuten-Shows im Mai, Oktober und Dezember halten am bewährten Konzept fest: Newcomer und alte Hasen bekommen nach 12 Minuten den Saft abgedreht. Kinder dürfen sich auf insgesamt sechs Achterbähnchen-Fahrten mit Märchen und und weiteren bekannten Geschichten freuen. Woody Feldmann ist im April zu Gast in der Achterbahn-Show und im September feiert das Team mit einer großen Jubiläumsrevue das 25-jährige Bestehen.

Wie in jedem Jahr konnte das Achterbahn-Team vielfältige Kooperationspartner und Unterstützer gewinnen: Die Frauentagsshow wird vom Büro für Frauen und Chancengleichheit des Kreises Groß-Gerau gefördert und die Jubiläumsshow findet im Rahmen des Kultursommers Südhessen statt. Die Kinderveranstaltungsreihe Achterbähnchen wird durch die Stadt Ginsheim-Gustavsburg unterstützt.
Infos und Tickets gibt es unter www.achterbahnshow.de, auf facebook.com/8erbahnshow und bei allen Vorverkaufsstellen.

Vorheriger ArtikelMit Weck, Worscht und Woi
Nächster ArtikelKaum Probleme in Guntersblum
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.