Start Blaulicht Popeye stellt Einbrecher

Popeye stellt Einbrecher

Teilen

Ein 22-jähriger Mainzer Mitbürger wollte am frühen Morgen in die sich im Erdgeschoss befindende Kita eines Mehrfamilienhauses in der Dagobertstraße einbrechen. Durch die Geräusche des Einbrechers wurden die Bewohner aus dem ersten und zweiten Stock wach und schauten nach dem Rechten. Daraufhin ergriff der Beschuldigte die Flucht. Noch mit Badeschlappen bewaffnet, machte sich der aufmerksame Nachbar auf die Verfolgung. Durch die lauten Hilferufe „Einbrecher! Polizei!“ wurde ein Polizeibeamter, schon närrisch verkleidet als Popeye, aufmerksam und verfolgte den Einbrecher weiter und konnte ihn kurze Zeit darauf stellen. Die eintreffenden Kollegen mussten nur noch Handschellen anlegen. Bei der Verfolgung in Badeschlappen zog sich der hilfsbereite Nachbar allerdings Schnittwunden am Fuß zu.

Teilen
Vorheriger ArtikelStarke Ischn spielen weiter vorne mit
Nächster ArtikelDie großen Motivwagen waren der Hingucker
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.