Teilen
Ehrensitzungspräsident Rainer Sänger ehrte seine Vereinskollegen, unter anderen seinen Nachfolger, den neuen Sitzungspräsidenten und ehemaligen Zugführer Jürgen Katluhn beim Ordensfest. Foto: Claudia Röhrich

Drais – Traditionsgemäß eröffnete die Musik-, Show- und Marchingband „Rheingold Show & Brass Mainz“ unter Stabführung von Jeannette Rosenbaum das Ordensfest, des Draiser Carneval Clubs (DCC) die Draaser Lerche in der Sport und Kulturhalle in Drais. Dieses Jahr ist für die Band ein ganz besonderes, ein Jubiläum von 40 Jahren gilt es zu feiern.

Die Showtanzgruppe Dauer Power vom TV Mainz-Finthen glänzte mit vielerlei Akrobatik, diesmal unter dem Motto „Bauer sucht Frau.“ Zu guter Letzt warf sich der abgedankte Sitzungspräsident und frischgebackene Ehrensitzungspräsident Rainer Sänger in die Rolle des Bajazz und trug eine kurzweilige Rede in Versform vor. Das Motto der aktuellen Kampagne 2018 lautet, „Wir sagen Danke in der Tat für 2 x 11 Jahr´ Lerchenrat!“ Es stammt aus der Feder von Rainer Sänger.

Die Moderation des Ordensfestes lag beim neu eingeführten Sitzungspräsidenten und ehemaligen Zugführer Jürgen Katluhn und dem ersten Vorsitzenden des DCC, Joachim Kleintitschen. Katluhn übergab das Amt des Zugführers an das Vorstands- und Komiteemitglied Bernd Cornelius. Seine im Januar geborene Tochter hat er, so wie es sich für einen Fastnachter gehört, sogleich als DCC-Mitglied eingetragen. So ist der Verein den angestrebten 300 Mitgliedern näher gerückt mit insgesamt 294.

Die Ernennung zum Ehrenkomiteeter erhielten Siegfried Gimmel, Josef Hay und Steffen Molitor. Den Stadtorden erhielt verdient Thomas München, ein Bühnenaktiver unter anderen mit Draaser Doofmusik und Leiter der Feuerwehrkapelle.

Den Verdienstorden des IGMK in Gold bekam Wahlsachse Peter Darmstadt für seine Verdienste in der Fastnacht. 25 Jahre diente er dem DCC, davor der Draiser Vereinsringfastnacht als Protokoller und ganze 50 Jahre steht er bereits in der Bütt. Der Orden in Silber ging an Petra Wollstädter, das Gründungsmitglied ist seit über 25 Jahren im Bau- und Wirtschaftsausschuss tätig. Während Gertrud Scherer-Ambros für über 30 Jahren Mitgliedschaft im Komitee des DCC und davor in der Vereinsringfastnacht geehrte wurde. Die Ehrung für 22 Jahre Mitgliedschaft im Lerchenrat mit Jubiläumsnadel ging an Werner Domesle, Siegfried Gimmel, Rudolf Goebel, Horst Schollmeyer-Schüler, Jürgen Schüler, Norbert Schüler, Norbert Solbach und Erwin Wollstädter. Eine Ehrung für 11 Jahre Mitgliedschaft ging an Horst Koch sowie eine weitere für eine leitende Tätigkeit im Bau- und Wirtschaftsausschuss.

Pech hatten die beiden Gründungsmitglieder Norbert und Renate Solbach mit ihren BDK Sonderorden. Die Orden noh nicht geliefert. Er war neun Jahre erster Vorsitzender, bis er dann Zweiter wurde. Die Gattin nahm als langjähriges Vorstandsmitglied die verschiedensten Aufgaben war. Auch Neuaufnahmen gab es, ins Komitee gingen Imke Brendel und in den Lerchenrat Bernd Cornelius, Kristina Gand und seine verehrte Präsidentschaft Jürgen Katluhn. Die musikalische Begleitung lag bei der Jello Live Band.