Marcus Clauß, Birgit Zehe-Clauß, Dezernent Christopher Sitte. Foto: Landeshauptstadt Mainz

Hechtsheim – Hervorragend hat auch in diesem Jahr das Hechtsheimer Weingut Zehe-Clauß bei der Wein- und Sektprämierung der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz abgeschnitten. Höhepunkt der Veranstaltung im Mainzer Kurfürstlichen Schloss war die Verleihung der Ehrenpreise, bei dem der Mainzer Wirtschaftsdezernent Christopher Sitte – gleichzeitig auch Dezernent für Weinbau – teilnahm. Das Weingut Zehe-Claus durfte sich über einen Ehrenpreis, eine besonders hohe Auszeichnung, freuen.

Für Birgit Zehe-Clauß und Ehemann Marcus Clauß ist dies der dritte Preis der Landwirtschaftskammer in Folge. 2015 erhielt das Weingut den Staatsehrenpreis, zudem 2016 und 2017 einen „Ehrenpreis“. Ehrenpreise werden zum Ende eines Prämierungsjahres der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz an jene Betriebe verliehen, die besonders erfolgreich bei der diesjährigen Landesweinprämierung mit ihren Weinen ausgezeichnet wurden. Ehrenpreise stiften Landkreise und kreisfreie Städte, sowie regionale Spitzenverbände der Weinwirtschaft.

Die strengen Kriterien der Bestimmungen zur Landesprämierung begrenzen die Zahl der Ehrenpreise und legen die Voraussetzungen, die von Stiftern und Ehrenpreisträgern zu erfüllen sind, exakt fest. 2017 wurden 12 Ehrenpreise an Weingüter aus Rheinhessen im Kurfürstlichen Schloss in Mainz verliehen. Wirtschaftsdezernent Sitte hob die herausragende Qualität des Bio-Weingutes hervor. „Das Weingut Zehe-Clauß macht Mainz als Weinhauptstadt Deutschlands, dem Great Wine Capital, alle Ehre.“ Bei der diesjährigen Landesweinprämierung gab es für Zehe-Claus 14 x Gold und 6 x Silber für ihre Weine sowie für einen Secco. Darüber hinaus hat das Hechtsheimer Weingut 2017 sechs Mal Gold bei der DLG-Bundesweinprämierung, drei Auszeichnungen bei Best of Riesling abgeräumt. Zwei Weine wurden zudem ÖkoWinner 2017 der eco vin-Verkostung. International ausgezeichnet wurden sie mit sechs Mal Gold bei awc vienna in Wien und zwei Mal Gold bei mundus vini international.

Teilen
Vorheriger ArtikelDie Tradition wird fortgesetzt
Nächster ArtikelKinder freuen sich über spendenfinanziertes Blockhaus
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.