Teilen
Zum Start der Talent Company zerschnitten die Akteure gemeinsam das rote Band. Foto: red

Lerchenberg – In der Realschule plus im Carl-Zuckmayer-Schulzentrum lernen die Schülerinnen und Schüler für das Leben. So steht es im Schulkonzept und kaum etwas könnte besser zu dieser Maxime passen als die Strahlemann® Talent Company, die jetzt feierlich eröffnet wurde.

Und kaum besser könnte man Zusammenarbeit definieren als dies hier mit der Schule, der Strahlemann Stiftung, dem Mainzer Förderer Dr. Wigbert Berg und dem Schirmherrn René Adler geschieht. Das großzügige Sponsoring von ORGENTEC und J.P. Morgan ermöglicht dies. Glücklich sind Schulleiterin Katrin Herter und Konrektor Matthias Schäfer, dass die Fördervereinbarung im Mai unterschrieben werden und der Start schon jetzt erfolgen konnte. „Die Talent Company ist ein Ort, wo unsere Kinder Wurzeln schlagen können und Flügel verliehen bekommen“, sagte Franz-Josef Fischer, Geschäftsführender Vorstandsvorsitzender und Mitgründer der Strahlemann Stiftung.

Die Schule hat nun einen eigenen Fach-Raum für Berufsorientierung mit moderner Einrichtung mit internetfähigen PCs, interaktivem Smart Board und stylischer Lounge-Ecke. Die bereits stark ausgeprägte Berufsorientierung an der Realschule plus wird so gebündelt, um für Jugendliche und Wirtschaft neue Möglichkeiten zu schaffen und deren beruflicher Zukunft einen noch höheren Stellenwert zu geben. Über Workshops der kooperierenden Unternehmen und eine sogenannte Job Wall, für die im Sinne der Vielfalt noch interessierte Unternehmen gesucht werden, wird der Raum ein „Begegnungsort im Lebensraum Schule sein“, wie Schulleiterin Katrin Herter hervorhob.

Zauberei aus dem Chemiesaal für das Publikum, hier speziell für Rektorin Katrin Herter und Konrektor Matthias Schaefer. Foto: Helene Braun

Förderer der Talent Companies an der Realschule plus Lerchenberg sowie an der Kanonikus-Kir-Realschule plus (Eröffnung 13. Dezember), ist Dr. Wigbert Berg, der vor drei Jahren sein Unternehmen, die ORGENTEC Diagnostika GmbH, verkauft hat und sich seitdem im Vorstand von Together With Friends e.V. verstärkt sozialen Projekten widmet. Als besondere Überraschung war es Dr. Berg gelungen, René Adler, den Torwart des 1. FSV Mainz 05, als Schirmherr zu gewinnen. Adler sieht in der Talent Company ein „Super-Tool in Form einer frühzeitigen Orientierungshilfe für die Berufsfindung“. Dass die Schüler selbst nicht talentfrei sind, bewiesen sie mit der Schülerband, einem Klavierstück, einem a cappella gesungenen türkischen Lied und einer chemischen Zauberei.

Und das Beste: Schon bei der Eröffnung bekam eine Schülerin, die sich um die Bewirtung der Gäste kümmerte, einen Praktikumsplatz bei einer namhaften Hotelkette angeboten. Weitere Infos unter: www.strahlemann.org.

Merken

Teilen
Vorheriger ArtikelFörderpreis für TGM Gonsenheim
Nächster ArtikelKreatives Gestalten mit Ton für Erwachsene
Helene Braun
Seit 2003 bin ich für die Lokale Zeitung journalistisch tätig und seit 2014 Redaktionsleiterin für die Mainzer Stadtteile und die Verbandsgemeinde Bodenheim. Schwerpunkte liegen auf allem, was im und vor Ort geschieht und für die Leser interessant ist. Dies sind Berichte, Reportagen und Fotos aus Lokalpolitik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur, Vereinen, zu besonderen Events und kuriosen Begebenheiten.