Teilen
Bunt wird es und um die Liebe geht es. Foto: red

Gonsenheim – Im Gemeindehaus der Ev. Gemeinde Mainz-Gonsenheim wird im November geliebt. Verzweifelt, innig, romantisch, verrückt, unerwidert, glühend: die ganze Bandbreite des schönsten und zugleich kompliziertesten Themas der Welt kommt auf die Bühne.

Gonsemble, die in der Gemeinde beheimatete Theatergruppe, feiert mit diesem Liebes-Potpourri ihr dreißigjähriges Bestehen. Angela Ketter, Gründerin und fast durchgehend Regisseurin der Truppe, hat in dieser Zeit 20 Bühnenstücke inszeniert. Einige der derzeit zwölf Mitspieler sind schon von Anfang an dabei, einige wagen mit dem neuen Stück ihre ersten Schritte auf der Bühne. Sie alle verbindet eines: Die Liebe. Nicht nur auf der Bühne, sondern auch für die Bühne.

Aufführungstermine: Premiere am Freitag, 10. November, 19.30 Uhr. Weitere Termine: Samstag, 11. November, Freitag, 17. November und Samstag 18. November, jeweils 19.30 Uhr.

Ort: Evangelisches Gemeindehaus, Friedensstr. 35, 55124 Mainz-Gonsenheim (Straßenbahnhaltestelle Nerotalstraße).

Karten für 10 Euro an der Abendkasse, 8 Euro bei Vorreservierung unter gonsemble@gmx.de (bitte mit Angabe des Namens, gewünschtem Datum und Stückzahl) Abholung an der Abendkasse spätestens 30 Minuten vor Beginn.

Teilen
Vorheriger ArtikelIntegrationsarbeit beginnt jetzt: Ehrenamtliche Unterstützung gesucht
Nächster ArtikelGerman Masters Serie im Kunstradfahren
Helene Braun
Seit 2003 bin ich für die Lokale Zeitung journalistisch tätig und seit 2014 Redaktionsleiterin für die Mainzer Stadtteile und die Verbandsgemeinde Bodenheim. Schwerpunkte liegen auf allem, was im und vor Ort geschieht und für die Leser interessant ist. Dies sind Berichte, Reportagen und Fotos aus Lokalpolitik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur, Vereinen, zu besonderen Events und kuriosen Begebenheiten.